Jule's mobile Tierheilpraxis

Akupunktur- und Moxabehandlung bei traumhaftem Wetter

Heute Morgen war das Wetter so traumhaft, da macht das Arbeiten in der kalten Jahreszeit nochmal doppelt so viel Spaß und die liebe „Luna“ konnte ihre Akupunktur- und Moxabehandlung richtig genießen.

Moxibustion kurz und knapp erklärt:
Mit einer aus Beifußkraut bestehenden Moxazigarre werden geeignete Nadeln an spezifischen Akupunkturpunkten erhitzt. Die erzeugte Hitze wird in die Tiefe des Gewebes geleitet und wirkt besonders stärkend und wärmend.

–> Eine Moxabehandlung ist auch ohne Nadeln möglich!

Gut zu wissen: Die Finger des Therapeuten schützen das Fell vor Verbrennungen bei abfallender Glut.